Flavio Spirgi

Tubafreak, Amateurmusiker, Programmierer

Ich lernte erst Trompete in einer kleinen ostschweizerischen Blasmusik, entdeckte aber Jahre später via Posaune und Euphonium die Tuba. Meine Instrumente erklingen seither in sinfonischer Blasmusik, Sinfonieorchestern, in Jazz-Ensembles, in zeitgenössischen Improvisationsgruppen und bei Gelegenheit überall, wo grad Tubaklänge erwünscht sind.

Ich komponiere, arrangiere und improvisiere vor allem für das Bläsersextett Blasnost und auch in geringem Ausmass für andere Besetzungen und Ensembles.

Um Brötchen und auch anderes kaufen zu können, arbeite ich als Programmierer.